Raiffeisen unterstützt FF Kraubath

Das gebaute Raiffeisenhaus am neuen Marktplatz und in unmittelbarer Nähe des kürzlich bezogenen Rathauses, nahm kürzlich seine Arbeit auf. Im Erdgeschoß befindet sich die Raiffeisen Bankstelle, im 1. Obergeschoß ist in Kürze mit Lift die Ordination des praktischen Arztes Dr. Gerald Strohmeier erreichbar.

Zusätzlich stehen Mietflächen für Büros oder Wohnungen zur Verfügung. Wer in der Pandemie baut, der glaubt an die Zukunft und vor allem an die Region. Da ein größeres Eröffnungsfest derzeit nicht möglich ist, glänzte die Raiffeisenbank Gleinstätten-Leutschach-Groß St. Florian mit einer zusätzlichen Überraschung. Vorstandsdirektor Mag. (FH) Sepp Muchitsch übergab gemeinsam mit dem Team der Bankstelle in Groß St. Florian eine wertvolle Spende in der Höhe von € 6.000,– an die Feuerwehren Groß St. Florian, Gussendorf, Kraubath, Michlgleinz und Tanzelsdorf und die Musikkapelle Groß St. Florian.

Mitglieder von Feuerwehren und Musikkapellen bringen in jeder Gemeinde enorm viel Freizeit und Einsatzfreude im Rahmen ihrer Tätigkeiten ein. Muchitsch sprach dafür besonderen Dank aus und rief vor allem auch viel Mut und Erfolg für den Neustart der Vereinsaktivitäten zu.

Unter dem Motto: Sei nachhaltig und denke regional, tragen Raiffeisenbanken und Vereine wesentliche Verantwortung in allen Gemeinden. Die Unterstützung von Vereinen ist Raiffeisen ein wichtiges Anliegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.