Zum Inhalt springen

Glatteis / T03

Plötzlicher Eisregen führte am Dienstag, den 23. Jänner 2024 zu spiegelglatten Fahrbahnen im Bezirk Deutschlandsberg. Obwohl Streufahrzeuge bereits seit Stunden im Dauereinsatz standen, waren gewisse private Hauszufahrten mit Millimeter dickem Glatteis überzogen.

Das führte dazu, dass die FF Kraubath zu einer Fahrzeugbergung gerufen werden musste.

Kurz nach 5 Uhr früh gelang es dem PKW Fahrer nicht mehr, auf der Fahrbahn zu bleiben und rutschte glücklicherweise nur ein paar wenige Meter über eine Einfahrt hinaus und blieb im Schnee stecken. Die Kameraden der FF Kraubath übernahmen die Fahrzeugbergung und Beleuchtung der Unfallstelle. Interessanterweise waren derart glatte Straßenverhältnisse vorherrschend, dass das Anhängen des Abschleppseils beim Fahrzeug nur möglich war, indem sich ein Kamerad auf allen Vieren kriechend bzw. rutschend an das Fahrzeug näherte.

Eingesetzt: TLF Kraubath mit 7 Mann.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert